Townhouse Berlin Seydlitzstraße – Moabit Hauptbahnhof

Der Rohbau der Townhäuser in der Seydlitzstrasse steht nun endlich. 2006 waren die Verkaufsbüros noch freudig in der Auskunft mit ihren Immobilienanzeigen bei ImmobilienScout24, dass im November 2008 Einzugstermin ist. Der Novembertermin kam 2008 nicht. 2009 auch nicht. Sollte nun aber doch im Jahr 2010 sein absolute Gültigkeit besitzen. Jetzt, da „die Gegend kommt“. Europacity wird gebaut, der Ölkonzern Total realisiert derzeit seinen neuen Firmensitz, Motel One wird zeigt sich fast komplett im Rohbau, Meermann baut Berlins erstes Sheraton Hotel am Hauptbahnhof und am grenznahen Poststadion war die Stadt mittlerweile positiv aktiv. Berliner kennen die Gegend und wissen, das Berliner Stadtmission und verschiedene Gefängnisse in unmittelbarer Nähe sind. Parkanlagen mit Fussball und Tennis breiten sich im Norden aus bis hin zu den alten Bauten der Perleberger Strasse, die die Büros der Berliner Kripo-Beamten beherbergen. Auch umliegende Altmieter in den West-Platten von 1970 beweisen durch Satellitenschüsseln am Balkon, dass die Mieten in der Gegend – vielleicht noch durch Vorwendezeitmietverträge bedingt – auf niedrigem Niveau liegen sollten. Hier ist die Wertsteigerung und Immobilienwerterhaltung unter den Immobilienexperten schwer einzuschätzen.

Passendes Kunstvideo zu den Berliner Diskussionen

Healer und Energieberater haben bisher auch im Internet keine Meinung zu dieser Gegend hinterlassen. Im Netz ist bisher zum Seydlitzbau also nichts zu finden und auch keine Farbbeutel an den Rohbauten vor Ort. Gentrifizierung kein Thema. Wedding und Moabit stehen bisher nicht bei auf der Liste. Nie brannten dort Autos und im Netz sind auch keine Bauskandale zu finden. Es ist ruhig in der künftigen Townhouse-Seydlitz. Wenn nicht die Umweltschützer wären.

Stadtchronik Berlin Moabit im Netz

Baustelle Townhouses Seydlitzstrasse

Baustelle Townhouses Seydlitzstrasse

Und die „Umweltfans“ verteidigen gern jeden Baum per Postings im Netz. Ulmen sind das Gesprächsthema gerade bei Moabit online. Und Brutplätze für Lerchen. Man hoffte auf das Erreichen des Termins 28. Februar. Der Termin in Berlin, der jegliches Fällen von Bäumen verbietet. Pünktlich am 25. oder 26. Februar soll dann doch noch in der Seydlitzstrasse an den Townhäusern mit Unterstützung schweren Baugerätes gefällt worden sein. Die Gegend Berlin Moabit hat ein Portal im Netz. Mit Moabit Online ist eine Art Stadtarchiv im Netz für Anwohner und Interessierte geschaffen worden. Alles zur Diskussion unter: http://www.moabitonline.de/987.

Aber es gibt auch immer Alternativen zum Ausweichen derlei Diskussionen für den Hauskauf-Neuberliner. In unmittelbare Nähe entstehen in angesagterer Nähe ohne derart Umweltbedenken weitere Townhouses.

townhouses in berlin mitte

Anzeige: town house
Berlin Mitte © by Agromex Hafenquartier-Mitte.com

Die Townhäuser im Hafenquartier und Stadtquartier Pankepark entstehen im Regierungszbezirk von Berlin Mitte. Noch etwas weiter dann die Townhäuser an der Bernauer Straße. Auf ehemaligem Brachland und Mauerstreifen erbaut, sind diese Objekte unbedenklich und frei von Diskussionen zur sozialen Bewohnerstruktur.

Advertisements

Schlagwörter:

2 Antworten to “Townhouse Berlin Seydlitzstraße – Moabit Hauptbahnhof”

  1. tosuse Says:

    diese sich multipizierenden townhouse-blogs scheinen ja eher ein werbegag zu sein.
    Hafenquartier ohne umweltbedenken? Na ja, nicht für die nutzer des sich dort ehemals befindlichen wilden grüns, eine herrliche blumenwiese bestückt mit steinquadern zum sitzen und super geeignet gewesen für grillpartys im sommer, jedenfalls für diejenigen, die das nicht im eigenen garten machen können, weil sie vielleicht keinen haben!

  2. townhouses Says:

    @tosuse

    der sellerpark nebenan bietet sich jetzt noch besser an – den grill anzuschmeissen. vielleicht fehlen wirklich die blumen. aber vor ueber 20 jahren gab es da nichts. nur den mauerstreifen;-)

    http://www.lehrter-strasse-berlin.net ist online die Anlaufstelle rund um die Seydlitzstrasse.

    Interessierte Käufer der Häuser auf der Baustelle bekommen den besten Überblick zum Kiez und seinen Bewohnern im B-Laden, der auch jeden zu den Sitzungen des Betroffenenrates der Anwohner einlädt. Man ist nicht gegen die zukünftigen Townhouse-Bewohner. Man informiert. 1989 wurde für die Lehrter Straße ein Betroffenenrat gemäß des BauGesetzBuches installiert. Man vertritt die Interessen der Alteinwohner und Kleingärtner, die den Stadtteil prägen.

    Es gibt auch einen Treffpunkt. Den B-Laden:

    Verein für eine Billige Prachtstraße – Lehrter Straße
    c/o B-Laden
    Lehrter Straße 27-30
    10557 Berlin

    Man beschreibt sich auf der Website:

    Der B-Laden versteht sich als ein Ort, von dem aus die Nachbarschaft ihr öffentliches Leben organisieren kann. Träger ist der Verein „für eine Billige Prachtstraße – Lehrter Straße” e.V.. Hier finden Sitzungen zu vielen Themen statt. Der Laden steht den verschiedenen Gruppen, die sich um die Verbesserung des Wohnumfeldes kümmern, zur Verfügung.

    Themen der Website:

    Wie kann die Lehrter Straße als Wohnstraße erhalten bleiben?
    Wie soll der Mittelbereich auf der Ostseite der Straße entwickelt werden?
    Aktionen gegen die zunehmende Belastung (Lärm, Schadstoffe, Feinstaub) durch den Durchgangsverkehr
    Was kann auf dem Gelände der ehemaligen Schleicherfabrik über Stadtumbau West Mittel finanziert werden?
    Döberitzer Park und Grünverbindungen nach Mitte
    Planungen rund um den Hauptbahnhof, Humboldthafen und Heidestraße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: